Im Förderjahr 2020 führte Corona Regie

Für die Peter-Pirazzi-Stiftung war das Geschehen in 2020 von Corona bestimmt. Unmittelbar nach einem großen bundesweiten Hochschul-Wettbewerb im Februar 2020 mussten alle geplanten Aktivitäten gestoppt werden.

Im März 2020 erfolgte ein Aktienkurs-Einbruch unvorstellbaren Ausmaßes. Bereits zugesagte Förderungen für 2020 wurden zurückgezogen und es unterblieben Ausgaben jeglicher Art. Im Verlauf des Jahres erholten sich die Aktienmärkte, so dass ein Jahresabschluss ohne Verlust erreicht wurde.

Belastet bleibt jedoch die Gewinnung von Fördermitteln unverändert durch das von der EZB festgeschriebene Zinsniveau. Alle von der Stiftung getätigten Kapitalanlagen seit 2015 leiden an der Niedrigzinspolitik, weshalb auch auf absehbare Zeit nur mit bescheidenen Erträgen gerechnet werden kann.

Dennoch beginnt die Stiftung das neue Jahr voll Zuversicht. Möge die belastende und schreckliche Corona-Zeit bald vorbei sein, damit wieder uneingeschränkt gearbeitet und das Kulturleben genossen werden kann.