Finalisten ausgewählt

Aus 62 Bewerbungen konnten sich 14 Studierende für den Hochschul-Wettbewerb der Peter-Pirazzi-Stiftung am 15. Februar in Frankfurt/Main qualifizieren. Bewerben konnten sich Studenten/innen im Studiengang Master oder Konzertexamen mit Violine oder Viola, die an einer Musikhochschule in Deutschland immatrikuliert sind.

Die Finalisten kommen aus Australien, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Irland, Japan, Schweiz, Spanien, Südkorea, Türkei. Sie vertreten die Hochschulen Berlin UdK, Detmold, Frankfurt, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg.

Voraussetzung für die Teilnahme am fünften bundesweiten Hochschul-Wettbewerb der Peter-Pirazzi-Stiftung ist eine musikalische Höchstbegabung.
Im Wettbewerb achtet die Jury besonders auf technische und künstlerische Fertigkeiten sowie auf eine adäquate Interpretation und einen vorbildlichen Auftritt.

Die Jury vergibt hohe Geldpreise. Darüber hinaus kann sie als Sonderpreis die Teilnahme an der Finalrunde des Probespiels für eine  Stipendiaten-Stelle in der Orchesterakademie des hr-Sinfonieorchesters ermöglichen.