Wettbewerb für Violine und Viola
Studierende des Studiengangs Master oder Konzertexamen

Zu diesem Wettbewerb der Peter-Pirazzi-Stiftung sind Studierende des Masterstudiengangs und des Studiengangs Konzertexamen mit den Instrumenten Violine und Viola eingeladen, die über eine musikalische Höchstbegabungen verfügen und sich auf eine internationale Karriere als Solokünstler/in oder in einem Spitzenorchester vorbereiten. Perfekte technische und künstlerische Fertigkeiten werden ebenso vorausgesetzt wie eine adäquate Interpretation und ein vorbildlicher Auftritt.

Der Wettbewerb fand am 15. Februar 2020 in Frankfurt/Main in den Räumen des Dr. Hoch’s Konservatorium statt. Am Vortag des Wettbewerbs bestand Gelegenheit zum Einspielen und proben.


Die Pflichtstücke (jeweils 1. Satz):

Violine
Wolfgang Amadeus Mozart
Violinkonzert Nr. 4 D-Dur KV 218
Allegro (mit Kadenzen)

Viola
Franz Anton Hoffmeister    
Konzert für Viola D-Dur
Allegro


Die Preise

Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury. Ihr Beschluß ist verbindlich; er wird nicht erklärt. Er kann nicht angefochten werden. Die Jury kann folgende Preise vergeben:

1. Preis  € 5.000,-
2. Preis  € 4.000,-
3. Preis  € 3.000,-
4. Preis  € 2.000,-
5. Preis  € 1.000,-

Darüber hinaus kann die Jury als Sonderpreis die Teilnahme an der Finalrunde des Probespiels für eine  Stipendiaten-Stelle in der Orchesterakademie des hr- Sinfonieorchesters ermöglichen.